BIOGRAFIE MICHAEL ÖFFLER

DATUM BESCHREIBUNG
1994 - 1995 Beschäftigung mit der Malerei, als Ausdruck thematischer Farbgebung
1995 - 1996 Entwicklung einer neuen Stilrichtung, Ausstellungen im gesamten Bundesgebiet
1996 Kunstgraphiken werden weltweit verlegt, voelkerverbindendes Medium bei der Olympiade in Atlanta
1997 eigenes Atelier in Neustadt/Weinstrasse
1998 internationale Ausstellungen, Foerdermitglied der Stiftung Haensel+Gretel
1999 nationale und internationale Ausstellungen
2000 weltweite Publikationen
2001 internationale Ausstellungen
2002 Logogestaltung der Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften 2004
2003 internationale Ausstellungen
2004 Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften in Dortmund
2005 u.a. Ausstellung in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Gruendung Sozialfond Casimir

Einzel-und Gruppenausstellungen

Wiesbaden, Mainz, Dortmund, Duesseldorf,Saarbruecken, Frankenthal, Neustadt, Homburg,Bad Homburg, Frankfurt, Muenchen, Ludwigshafen, Speyer, Langen, Aschaffenburg, Obernburg, Kaiserslautern, Heidelberg, Mannheim, Karlsruhe, Stuttgart, Ludwigsburg, Bad Nauheim, Darmstadt, Bad Honnef, Bruehl, St.Leon-Rot, Walldorf, Schwetzingen, Landau, Koblenz, Germersheim, Gelsenkirchen, Kempenich, Dreieich, Bad Duerkheim, Maikammer, Meckenheim, Berlin, Nuernberg, Mallorca, Wien, Innsbruck, Luxemburg, Vancouver, Bangkok

Kunstmessen

New York, Frankfurt, Den Haag, Bologna, Birmingham, Tokio, Osaka, Muenchen, St. Gallen, Zuerich, Bern, Basel, Thun, Genf, Wien, Innsbruck, Salzburg, Atlanta, Ras Al Khaimah (V.A.E.)

Publikationen

SWR-Kulturcafe, SWR 1, SWR 4, ORF, SAT 1, B.TV, B 3, Kuerschners Handbuch der Bildenden Kuenstler, Kunsthandel, Bunte, Bild-Zeitung, Berliner Zeitung, Mannheimer Morgen, Rheinpfalz, Muenchner Abendzeitung, Top-Magazin

Michael Öffler